FC Augsburg gegen Hertha BSC

Der Abstieg im Sommer 2012 unter Trainer Otto Rehhagel war bitter für alle Herthaner. Zum Spiel gegen den FC Augsburg am Sonntag wollen wir uns viel lieber an den direkten Wiederaufstieg in der darauffolgenden Saison erinnern. Ein Ex-Augsburger hatte daran entscheidenden Anteil.

Meisterschale 2. Liga

Die Meisterschale der 2. Liga in der Ausstellung

Schon am 30. Spieltag der Saison 2012/13 konnte Hertha BSC die Sensation perfekt machen. 52.135 erwartungsvolle Zuschauer wollten den Hertha-Aufstieg im eigenen Stadion miterleben. Gegner war der Tabellenvorletzte SV Sandhausen, den Hertha bereits im Hinspiel 6:1 geschlagen hatte.

Doch die Sandhausener verschanzten sich mit einer Fünfer-Abwehrkette vor dem eigenen Tor. Hertha ackerte, aber kam nicht durch. Die Entscheidung brachte erst der dritte Wechsel von Trainer Luhukay. Er setzte nach 72 Minuten auf Joker Pierre-Michel Lasogga. In der 85. Minute entluden sich dann endlich die Emotionen im Olympiastadion: Schulz flankte von links in den Strafraum, Ramos köpfte den Ball an den rechten Pfosten und Lasogga staubte aus drei Metern ab, 1:0 – Der Torschütze rannte an allen Gratulanten vorbei zur Ostkurve. Hertha-Trainer Jos Luhukay trat nach dem Abpfiff im biergetränkten blauen Aufsteigerhemd erleichtert vor die das Stadion-Mikrofon „Wir sind wieder zurück!“ Mit dem Sieg sicherten sich die Berliner die Teilnahme in der höchsten Deutschen Spielklasse mit einem komfortablen 14-Punkte-Vorsprung auf den Relegationsplatz bei noch vier ausstehenden Spielen.


Mit Hertha BSC gelang Jos Luhukay zum dritten Mal der Aufstieg in die Bundesliga. Er wechselte zur Saison 2012/13 als Cheftrainer an die Spree, nachdem er mit dem FC Augsburg im Mai 2011 erst den Aufstieg in die 1. Bundesliga und in der darauffolgenden Saison den Klassenhalt schaffte. Am 5. Februar 2015 trennte sich Hertha BSC von Jos Luhukay und seinen Assistenten. Sein Nachfolger war der damalige Hertha-Jugendtrainer Pal Dardai.

Ihr habt die Aufstiegsschale noch nicht ausreichend bewundert? Dann auf zur Ausstellung „Hauptstadtfußball“. Hier könnt ihr noch bis zum 7. Januar spannende Geschichten, Objekte und Filmausschnitte aus 125 Jahren Hertha-Geschichte entdecken.

TICKETS BEI EVENTBRITE
JETZT KAUFEN

Zur Übersicht